Warning: Parameter 2 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f7706/cms2015/templates/entwurf06/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f7706/cms2015/templates/entwurf06/html/modules.php on line 36

 

 

 

Lyrik von Rosemarie Volz

 

 

Laß dich verführen,

die Zeit zu vergessen,

lasse dich fallen,

in Stille versinken.

 

RV

 

 

 

Weiß wie die Unschuld


 

Alles begann mit einem unbeschriebenen Blatt Papier.

Demonstrativ wartete es Abend für Abend mit

stummer Anklage auf mich.

Seine Oberfläche verlangte nach Ausdruckskraft und Profil...

Schließlich gab ich dem hartnäckigen Flehen nach

und ein erstes Gedicht entstand.

Ohne nachzudenken trennte ich das vollendete Werk vom Block.

Jetzt erst erkannte ich, was ich damit ausgelöst hatte:

Aufs neue starrte mir vorwurfsvolle Unberührtheit entgegen

und forderte ein anderes Outfit...

Wie in Trance füllte ich Seite um Seite mit Reimen und

Zeichnungen, bis mir meine bestürzte Tochter zu Hilfe eilte.

Mit vereinten Kräften kreierten wir fieberhaft

die vielfältigsten Illustrationen.

Letztendlich war die gesamte Familie infiziert...

Ein fürchterlicher Papierkrieg verteilte sich kreuz

und quer über den Tisch.

Da Revolution kein Dauerzustand sein kann,

entschieden die Blätter eigenmächtig,

sich zu sammeln und eingebunden

( in der Gemeinschaft )

auf Entdeckungsreise zu gehen.

Somit war unser Schicksal besiegelt...